Verträge abschließen ist oftmals eine heikle Sache, besonders, wenn man noch sehr jung ist oder es um spezielle nicht 0815 Verträge geht.
Worauf muss ich achten? Was ist besonders wichtig? Worauf darf und sollte ich bestehen ? Was muss nicht unbedingt erwähnt werden ?
All das sind Fragen, die Jedem vor Allem in jungen Jahren und bei den ersten Verträgen durch den Kopf schießen.
Wir beantworten Dir hier alle Fragen zu dem Thema “Was musst du beim abschließen deines Fahrschulvertrags beachten?” !

Gibt es etwas bestimmtes, das du beachten musst?

Grundsätzlich musst beim Abschließen des Fahrschul Vertrages gar nicht so viel beachten!
Das wichtigste ist, dass alle Einzelpreise aufgelistet sind und du natürlich, wie bei jedem Vertrag, das Kleingedruckte liest.
Wichtig ist auch, dass du kurz vor oder unmittelbar nach der Vertragsunterzeichnung die Grundgebühr bezahlst.

Welche Punkte muss der Vertrag beinhalten?

Auf jeden Fall sollte der Vertrag folgende Punkte beinhalten:

 

  • Grundgebühr …,..€
  • Lehrmaterial ..,..€
  • Grundfahrten ..,..€
  • Sonderfahrten (Überland, Autobahn, Nacht) ..,..€
  • Fahrschulwechsler/Umschreiber …,..€
  • Anmeldung zur Theoretischen Prüfung ..,..€
  • Anmeldung zur Praktischen Prüfung …,..€
  • Fehlstunde und sonstige Leistungen der jeweiligen Fahrschule ..,..€

Vorsicht!

Sollte nicht alles auf dem Vertrag aufgelistet sein, kann die Fahrschule die fehlenden aufgelisteten Kosten beim Fahrschüler durch mehr Fahrstunden, als eventuell auch nötig, wieder reinholen. Demnach wäre das Abzocke!

Tipps und Infos:

Ein Tipp unserer Seite wäre: Schreibt alle Kosten die anfallen, wie zum Beispiel Lehrmaterial, Fahrstunden oder fehlende Fahrstunden mit. Somit kann man später die Rechnung abgleichen!

Abseits des Vertrags mit einer Fahrschule, gibt es durchaus noch ein paar wichtige Infos, von denen ihr zumindest schon mal gehört haben solltet.

 

  • Der Vertrag mit einer Fahrschule ist ein Jahr gültig!
    In dieser Zeit sollte man alle Theoriestunden + die Theorieprüfung und die Praktische Prüfung absolviert haben.
  • Solltest du in diesem einen Jahr nur ein paar Theoriestunden schaffen, so verfallen diese und du musst alle Theoriestunden wiederholen.
    (Inkl. einen neuen Vertrag mit der Fahrschule aufsetzen und evtl. einen neuen Antrag bei der Behörde-Führerscheinstelle beantragen)
  • Schaffst du in diesem 1 Jahr alle Theoriestunden dann sind diese 2 Jahre gültig,
    in dieser Zeit solltest du aber die Theorieprüfung ablegen.
    (inkl. einen neuen Vertrag mit der Fahrschule und evtl. einen neuen Antrag bei der Behörde-Führerscheinstelle beantragen)
  • Hast du die Theorieprüfung bestanden, ist diese ein Jahr gültig, in dieser Zeit solltest du die praktische Prüfung anstreben. Findet diese nicht statt – können die Theoriestunden innerhalb von zwei Jahren seit der letzten Theoriestunde neu bestätigt werden.
    Eine Theorieprüfung muss aber nochmal wiederholt werden. (inkl. neuen Vertrag mit der Fahrschule)
Möchtest du sicher gehen? Mit drivEddy machst du deine Ausbildung nur bei verifizierten Fahrschulen d.h. du bekommst einen Lumpenreinen und transparenten Ausbildungsvertrag.
Sollte dann doch mal etwas sein, kannst du dich gerne jederzeit an uns als 3. Partei wenden.